Laufschule Stade
Laufschule Stade

Lauftherapie

Menschen, die regelmäßig laufen, achten sorgsamer auf Dinge, die sie krank machen und Dinge, die ihr Wohlbefinden stärken. Laufen beeinflußt den gesamten Körper und unterstützt den Läufer, ein gutes Gespür für ihn zu entwickeln. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung gehört ebenso dazu wie ein gesunder Umgang mit Belastung und Entspannung.

 

Drei Bereiche, die jeder Mensch für sich wesentlich beeinflussen kann:

  • Essen und Trinken
  • Bewegung
  • Entspannung

Die Ausbildung zum Lauftherapeuten am DLZ e. V. in Bad Lippspringe beinhaltet diese drei Bereiche. Das ausdauernde Laufen nimmt den Schwerpunkt und die zentrale Stellung ein.

 

Definition der DLZ-Dozenten:

"Die Lauftherapie ist ein ganzheitlicher, unspezifischer Weg zur Prophylaxe und Behandlung von Beeinträchtigungen im physischen und psychischen Bereich"

 

In der Lauftherapie lernt der Teilnehmer das langsame Gesundheitslaufen für sich als langfristige, nachhaltige und eigenverantwortliche Bewegungsform auszuüben. Unabhängig von Hallenöffnungszeiten, Partnerverabredungen, Wettervorhersagen und Ausrüstungsmaterialien kann der Läufer sein neugewonnenes Hobby jederzeit und fast überall ausüben. Neues Lebensgefühl, Gesundheit und Wohlempfinden sind nur einige der vielen positiven Veränderungen, die jeder Läufer für sich auf seine Weise entdeckt.

 

In 10 Wochen werden die Teilnehmer behutsam an das langsame Ausdauerlaufen geführt. Schon viele hundert Menschen haben ausgebildete Lauftherapeuten in ihren Laufkursen angeleitet und begleitet. Ohne Leistungsdruck und Rennambitionen sind aus ehemaligen Bewegungsmuffeln ausgeglichene Gesundheitsläufer mit einer größeren Lebensqualität geworden.

 

http://www.laufreport.de/training/dlz25/dlz25.htm

 

"Die Verantwortung für die eigene Gesundheit trägt jeder Mensch für sich selbst, nicht der Staat, nicht die Gesellschaft, nicht der Arzt, nicht die Helfer und auch nicht der liebe Gott." Zitat von Prof. Alexander Weber

Die Laufschule Stade ist Mitglied im VDL